Was ein Videokonferenzsystem aus macht

Das blose vorhanden sein einer Videokonferenz Software wie z.B. Zoom, Skype for Business, WebEx oder ähnlicher Software Clients ist noch kein vollständiges Videokonferenz System. Dies gilt ebenso für eine USB Kamera.

Was ein Videokonferenzsystem aus macht?

Ein Videokonferenz System besteht aus allen nötigen Bestandteilen um eine Video Kommunikation zu ermöglichen.

Im Internet bei der Suche nach dem Begriff Videokonferenzsystem finde ich Kameras mit denen man noch keine Videokonferenz durchführen könnte ohne weiteres Mikrofon Equipment und vorhandener Software. Dies kann dazu führen dass technisch nicht so gut versierte Anwender die auch noch zum Teil noch sehr teuren Kameras tatsächlich bestellen. Ohne die nötige Erkenntnis darüber, dass sie damit gar nichts anfangen können, und noch weiteres Equipment benötigen.

Yealink VC500 Videokonferenzsystem im Konferenzraum
Beratung und Angebot

Universal Videokonferenz System

Angekis Videokonferenz Kamera und PC Codec

Videokonferenz Hardware und Software

Grundlegend ist es so, dass zu einer Kamera auch ein Mikrofon und ein Lautsprecher-System mit Echo Cancelling und eine Videokonferenz Software benötigt wird. Ebenso wird auch ein oder mehrere Bildschirme benötigt, jedoch gehören bei allen namhaften Herstellern die Bildschirme nicht zum Lieferumfang des Videokonferenz Systems und werden über den Fachhandel separat angeboten und an Kunden geliefert.

Bei bisherigen Raumsystemen befindet sich die Software in Form einer “Firmware” im Rechnersystem dem Codec. Ein komplettes System besteht aus dem Codec, der Kamera, dem Mikrofon und der Steuerung per Fernbedienung oder einem Touch-Bedien Panel.

Als Mikrofone können kabelgebundene Tischmikrofone, Deckenmikrofone oder drahtlose Funk Mikrofone zum Einsatz kommen.

Angekis Kamera

Videokonferenz Bildschirm oder Bildschirme

Selbstverständlich ist ohne ein Bildschirm kein Videobild möglich, daher wird mindestens ein Bildschirm oder mehrere Bildschirme benötigt. Wenn zum Beispiel zwei Bildschirme vorhanden sind, kann auf einem im Vollbild ein Office Dokument gezeigt werden, während auf dem zweiten Bildschirm die Gesprächspartner im Vollbild Modus zu sehen sind.

Was ein Videokonferenzsystem aus macht

Was ein Videokonferenzsystem aus macht?

Videokonferenz Hardware

Aus dem Grund dass immer mehr Organisationen gar keine klassischen Videokonferenz Raumsysteme benutzen, und vielmehr Software basierte Videokonferenz Lösungen die Verwendung finden, macht es die benötigte Hardware nicht überflüssig. Codec, Kamera, Mikrofon, Lautsprecher und Bildschirm wird weiterhin benötigt. Wobei der Codec in diesem Fall aus einem leistungsfähigen Rechner besteht auf dem die Videokonferenz Software installiert wird.

Was ein Videokonferenzsystem aus macht
Was ein Videokonferenzsystem aus macht

Videokonferenz Software

Kaum ein Hersteller richtet sich nach dem Mitbewerber, so ist es auch nicht verwunderlich dass Skype for Business und andere Lösungen eigene Wege gingen, ohne Rücksicht auf internationale Standards (H.323 / SIP) und damit immer mehr nicht kompatible Systeme auf dem Markt entstanden.

Software download

Videokonferenz Kompatibilität

Ohne zusätzliche Server und Gateway bzw. Cloud Lösungen geht gar nichts mehr. Um zwischen den vielen entstandenen Systemen eine Videokommunikation herzustellen werden Cloud Dienste und Gateway Server als Dienstleistung im Abonnement oder zum Kauf angeboten. Daraus ist eine große Industrie hervorgegangen, und Hersteller mit immer mehr Cloud Diensten auf den Markt treten. Organisationen müssen z.B. Optionen zu Ihrer Cloud hinzu buchen um den Gateway Dienst nutzen zu können und weiterhin kompatibel zu anderen Systemen zu sein.

Die optimale Lösung

Die Alternative bzw. die optimale Lösung ist jedoch gefunden.

Kontaktformular: Anfrage Sofortkontakt

Was ein Videokonferenzsystem aus macht
Was ein Videokonferenzsystem aus macht
Print Friendly, PDF & Email