Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

HD Videokonferenzsystem für mittlere Konferenzräume

Das Sony PCS-XG77H Videokonferenzsystem eignet sich sowohl als Hostsystem für Multipoint-Konferenzen als auch als Punkt-zu-Punkt-System. Der Videokonferenz-Codec liefert standardmäßig eine Auflösung in HD (720p/60), kann jedoch auf Full-HD erweitert werden. Über eine optionale Lizenz sind Multipoint-Konferenzen mit bis zu 6 Standorten möglich. An den Videokonferenz-Codec können bis zu 2 Displays oder Beamer angeschlossen werden.

 

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Key Features PCS-XG77H

  • Multipoint-Option für bis zu 6x Parteien
  • Dual-Display-Modus: Anschlüsse für bis zu 2x Bildschirme oder Projektoren
  • Full-HD-1080p-Option
  • PTZ-Kamera mit 12x opt. Zoom, breitem Bildwinkel von 71° und Gegenlicht-Kompensation
  • PC-Anschluss zur Datenübertragung
  • 6x Mikrofon-Anschlüsse (MPEG-4 AAC Stereo)
  • Aufzeichnung der Videokonferenz (USB-Recording)
  • 3 Jahre Sony Prime Support

Multipoint-Videokonferenzen mit bis zu 6 Standorten

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Layout-Beispiel einer Multipoint-Konferenz mit 6 Parteien

Dank integrierter MCU (Multipoint Control Unit) kann PCS-XG77H Videokonferenz-Verbindungen mit bis zu 5 weiteren Endgeräten aufbauen. Hierfür ist die Multipoint-Lizenz PCSA-MCG106 erforderlich. PCS-XG77H fungiert in diesem Fall als zentrales Host-Terminal, das die Multipoint-Konferenz verwaltet. Über eine Kaskadierung (Reihenschaltung) zweier PCS-XG77H Systeme mit PCS-MCG106 können bis zu 10 Endgeräte zusammen konferieren. Anstelle einer Multipoint-Lizenz können Sie für Mehrpunkt-Verbindungen auch die unabhängige Hardware-MCU PCS-MCS1 verwenden.

Dual-Display-Modus

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Anzeige von Kamerabild und PC-Daten auf je einem Display

 

Im Dual-Display-Modus können 2 Displays oder Beamer an den Videokonferenz-Codec angeschlossen werden. Dies ermöglicht z.B. die Anzeige der Gegenstelle mit dem eigenen Kamerabild auf dem einen und die Anzeige des Datenbilds auf dem anderen Ausgabemedium. Diese Option ist im Kaufpreis enthalten.

Präsentations-Modus (Datasharing via H.239)

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Der Videokonferenz-Codec überträgt den Bildschirm-Inhalt des angeschlossenen Laptops an die Gegenstelle

Laptop oder PC lassen sich einfach an den Videokonferenz-Codec anschließen, um den Bildschirm-Inhalt in Full-HD-Auflösung an die Gegenstelle zu übertragen. So können alle Parteien gemeinsam z.B. eine Präsentation besprechen. Über optional erhältliche Annotations-Tablets lassen sich Markierungen vornehmen, um Inhalte hervorzuheben. Das Videokonferenzsystem bietet verschiedene Bildschirm-Layouts (Präsentation als Vollbild oder als Bild-im-Bild mit dem Kamerabild der Gegenstelle und dem Eigenbild). Weitere Informationen zum Datenaustausch finden Sie in dem Whitepaper H.239.

Videokonferenzen auch bei schlechten Lichtverhältnissen

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Der hochwertige Sony Exmor™ CMOS-Sensor der PTZ-Kamera in Verbindung mit dem Sony View-DR Technologie liefert selbst dann exzellente Bilder, wenn schwierige Lichtverhältnisse vorherrschen – z.B. bei direkter Sonneneinstrahlung in einen Konferenzraum oder schlechter Beleuchtung. Herkömmliche Kameras würden Konferenzteilnehmer über- oder unterbelichtet darstellen. Dank des hohen Dynamikbereichs durch View-DR der Sony SRG-PTZ-Kameras sind mit Sony Videokonferenzsystemen alle Teilnehmer klar und deutlich erkennbar. Weitere Informationen finden Sie in dem Whitepaper View-DR.

USB-Recording zum Aufzeichnen von Videokonferenzen in HD

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Die Videokonferenz kann einfach per USB-Stick als MPEG4-Datei gespeichert werden

Videokonferenzen lassen sich mit Sony Videokonferenzsystemen einfach aufzeichnen und archivieren (in 720p/15). Dazu einfach einen USB-Stick in den USB-Port schieben und die Aufnahme im Menü starten. Die Datei im MPEG4-Format können Sie anschließend archivieren oder anderen zur Verfügung stellen.
Hinweis: Es werden immer die Inhalte des Hauptbildschirms aufgezeichnet. Dies gilt es zu beachten, wenn die Videokonferenz auf mehr als einem Display ausgegeben wird. Weitere Informationen finden Sie in dem Whitepaper Recording und Streaming.

Verschlüsselung

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Sony Videokonferenzsysteme unterstützen sichere Kommunikation dank 128-Bit-AES-Verschlüsselung

 

Sony Videokonferenzsysteme unterstützen die von der ITU-T definierten Verschlüsselungsstandards H.233, H.234 und H.235. Eine aktivierbare 128-Bit-AES-(Advanced Encryption Standard)-Verschlüsselung ermöglicht die sichere Übertragung von Audio und Video sowie der geteilten Präsentationsdaten in Point-to-Point- und Multipoint-Videokonferenzen. Im Unterschied zu Cloud-Lösungen oder angemieteten virtuellen Meeting-Räumen bleiben Ihre Daten dort, wo sie hingehören – nämlich bei Ihnen! Weitere Informationen finden Sie in dem Whitepaper Encryption.

Sony Full HD Videokonferenzsysteme XG 77 XG 100

Print Friendly, PDF & Email