Meetingräume mit Skype for Business kompatibel machen

Meetingräume mit Skype for Business kompatibel machen

4 Lösungen: Desktops und Meetingräume mit Skype for Business kompatibel machen

Skype for Business ist die gefragteste Plattform für Unified Communications. Auch wenn SfB einwandfrei auf Desktops funktioniert muss erst noch eine Lösung gefunden werden, um es im Meetingraum funktionsfähig zu machen.

Meetingräume mit Skype for Business kompatibel machen

Was kann also unternommen werden, um Skype for Business auch in Meetingräumen zu verwenden? Hier sind die Optionen:

1. Bridging-Lösung

Sie haben Skype for Business auf Ihrem Desktop installiert und nutzen eine bestehende Videokonferenz-Infrastruktur in ihren Meetingräumen. Sie wollen nun beide miteinander verbinden und Kommunikation zwischen beiden Systemen für interne und externe Teilnehmer ermöglichen. Was tun? Welches System sollen Sie nutzen? Es ist möglich beide Systeme weiterzuverwenden.

Alles was Sie tun müssen ist ein Video-Cloud-Service zu wählen. Mit dieser Bridging-Lösung können sich alle Teilnehmer in einem virtuellen Meetingraum treffen. Die besten Konferenzdienstleistungen bieten Kalenderintegration, Online-Terminvereinbarung, Aufzeichnungsoption, Sicherheit und Interoperabilität. Dabei müssen Sie jedoch auf spontan-geplante, direkte Videoanrufe verzichten und können Video nicht wie ein Telefon bedienen. Sie können geplante Konferenzen führen, zu diesen sich alle Teilnehmer einwählen. Ähnlich wie bei einer Audiokonferenz.

2. Bestehendes Equipment aufwerten

Behalten Sie Ihr Meetingraum-Equipment und führen Sie Videokonferenzen und spontane Videoanrufe ohne eine separate Infrastruktur instand halten zu müssen. Wie klingt das? Das ist möglich, wenn Sie alle bestehenden Raumsysteme mit der Video-Cloud verbinden. Qualitätsdienstleistungen einer Video-Cloud beinhalten sichere Gespräche, Screen-Sharing in beide Richtungen, Firewall-Traversal und eine komplette Infrastruktur-Redundanz. Umso wichtiger, direkte Videoanrufe unter allen Teilnehmern, ob über Skype for Business oder andere H.323 Videoendpunkte, innerhalb und außerhalb des Unternehmens sind möglich. In diesem Szenario profitieren Sie von direkten Business-to-Business Videomeetings.

3. Erneuern

Um wirklich das Beste aus Skype for Business und Videoraumsystem-Kombinationen zu machen, müssen Sie altes Equipment mit Neuem ersetzen. Alte Raumsysteme werden mit einem modernen System ersetzt, dass eng mit der Cloud integriert ist. Was ist das Resultat? Erstmals, einfache Bedienung über Touch-Screen, automatische Upgrades und die Option jeden überall zu erreichen – sogar außerhalb des Unternehmens.

Mit der StarLeaf Cloud und StarLeaf’s Videokonferenz-Raumsystem erhalten Sie mehr als nur das – Zusatzfunktionen und direkte Videoanrufe, die einwandfrei und einfach funktionieren.

4. Zwei Systeme mit einem ersetzen

For eine wahre Unified Communications Umgebung, wählen Sie eine integrierte, native Lösung, wie den StarLeaf GTm. Dieser benötigt keine zusätzliche Infrastruktur und ist einfach zu bedienen. Somit erfolgt eine direkte Integration mit dem Skype for Business Server und man erhält eine komplette Unified Communications Umgebung. Diese Lösung, um Ihre Desktops mit Meetingräumen zu verbinden, ist kosteneffizient und elegant.

Um mehr über diese Optionen zu erfahren, lesen Sie dieses White Paper: Skype for Business Migrationsstrategien.

Meetingräume mit Skype for Business kompatibel machen

Print Friendly, PDF & Email